Testbericht Hochglanzpolituren

Füllpolitur, Petzold

  • Füllt sehr gut.
  • Tiefer Glanz und spiegelnde Oberfläche.
  • Oberfläche fühlt sich sehr glatt an.
  • Anwendung per Hand oder Maschine. Allerdings sollte man die Teilflächen nicht größer halten als 20 x 20cm. Sonst trocknet es an und man kann es ohne erneuten Auftrag nicht mehr polieren.

Swirl Free Polish Nr.82

  • Tiefer Glanz und glatte Oberfläche. Allerdings nicht so Glatt wie bei der Füllpolitur.
  • Anwendung per Maschine.
  • Allerdings Neigung zu Hologrammen.

Perfekt-it III Hochglanz Maschinenpolitur, 3M

  • Tiefer Glanz und sehr glatte Oberfläche. Allerdings nicht so Glatt wie bei der Füllpolitur.
  • Der Glanz kann je nach Belieben verstärkt werden bis hin zum absoluten Tiefenglanz.
  • Neigt ebenfalls zu Hologrammen auf dunklen Lacken.

Perfekt-it Anti Hologramm

  • Glatte Oberfläche. Allerdings nicht so Glatt wie bei der Füllpolitur.
  • Keine Hologramme.
  • Absoluter Tiefenglanz in Perfektion.

SurfACE Ultimate Glaze

  • Sehr glatte Oberfläche. Geringster Verbrauch.
  • Absolut Hologramm frei sehr leicht zu verarbeiten.
  • Tiefenwirkung bis zum Grund. 8000Lux sprechen die deutlichste Sprache.

Fazit: Hier gibt es zwei Sieger
Die Anti Hologramm Politur oder die ACE Ultimate Glaze

Beide sind hervorragend geeignet um matte Stellen wieder auf Glanz zu polieren. Als kleiner Tipp am Rande: Eine Vorarbeit mit der Füllpolitur ist mit Sicherheit keine unnütze Arbeit. Beide in Verbindung sind eine Klasse für sich.